DE | FR | EN

5. Januar 2015

Mit dem Eintrag ins Handelsregister am 5. Januar 2015 hat Swissgrid weitere zum Übertragungsnetz zählende Anlagen, darunter auch die Übertragungsnetzgesellschaft der Stadt Zürich, übernommen. Mit diesen Netzübernahmen hat Swissgrid nun 30 Aktionäre.

Weitere Informationen

19. Januar 2015

Das Bundesamt für Energie (BFE) hat die Baupläne für die 380-kV-Leitung Chamoson-Chippis genehmigt. Diese waren bereits im 2010 durch das Bundesamt bewilligt worden, im Anschluss wurden jedoch Beschwerden eingelegt. Nach der geforderten Optimierung der Lärmemission wurden die Baupläne nun abgesegnet.

Die neue 380-kV-Leitung Chamoson-Chippis ist für den Abtransport der in den grossen Walliser Kraftwerken produzierten Energie notwendig.

Weitere Informationen

9. Februar 2015

In Prilly eröffnet Swissgrid ein zweites Kontrollzentrum. Am Anlass zur feierlichen Einweihung war Bundesrätin Doris Leuthard zugegen, die unter anderem auch in einer Podiumsdiskussion Rede und Antwort stand. Swissgrid erhöht mit dem neuen Kontrollzentrum die Versorgungssicherheit der Schweiz und betont die Bedeutung der Westschweiz für das Schweizer Stromsystem.

Weitere Informationen

16. Februar 2015

Die Generalversammlung stimmt einer Statutenänderung zwecks Schaffung zweier Aktienkategorien zu – sie wird im März durch den Bundesrat genehmigt. Für den abtretenden Christophe Bossel wird Ronald Trächsel als Ersatz in den Verwaltungsrat gewählt.

Weitere Informationen

24. Februar 2015

Swissgrid führt gemeinsam mit dem BFE, den Kantonen Aargau und Zürich und der Axpo in Bremgarten eine Informationsveranstaltung zum Netzbauprojekt Niederwil-Obfelden durch. Die Veranstaltung stösst auf grosses Interesse und wird von der Mehrheit der über 100 Teilnehmenden sehr positiv beurteilt.

Weitere Informationen

5. März 2015

Der Verwaltungsrat von Swissgrid hat an seiner letzten Sitzung die von der Geschäftsleitung vorgeschlagenen weiteren Massnahmen zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung bestätigt. Swissgrid setzt damit die seit 2009 erzielten Einsparungen im Bereich von mehreren hundert Millionen fort und will zusätzlich bei den Betriebskosten jährlich im zweistelligen Millionenbereich sparen.

Weitere Informationen

20. März 2015

Die partielle Sonnenfinsternis hat starke Auswirkungen auf die Sonneneinstrahlung und damit auf die Stromproduktion aus Photovoltaikanlagen in weiten Teilen Europas. Swissgrid und der Verband europäischer Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E) sind bestens darauf vorbereitet – sie befassen sich bereits seit Sommer 2014 mit dem Naturereignis. Die getroffenen Massnahmen sorgen dafür, dass das europäische Stromnetz der Sonnenfinsternis ohne Probleme begegnen kann.

Weitere Informationen

27. März 2015

Swissgrid gibt die Tarife 2016 für das Übertragungsnetz bekannt. Die durchschnittliche finanzielle Belastung der Stromkonsumenten bleibt unverändert. Das bedeutet, dass ein Vierpersonenhaushalt weiterhin im Durchschnitt rund 62 Franken oder 7% der jährlichen Stromkosten für die Leistungen von Swissgrid bezahlt.

Weitere Informationen

7. April 2015

Swissgrid beschafft in wöchentlichen marktbasierten Ausschreibungen Primärregelleistung, welche in der Stromversorgung eine wichtige stabilisierende Rolle spielt. Die bereits bestehenden Kooperationen mit den Übertragungsnetzbetreibern aus Österreich, Deutschland und den Niederlanden werden in den grössten einheitlichen Markt in Europa zusammengeführt. Mittelfristig erhofft sich Swissgrid dadurch weitere Kosteneinsparungen in der Regelreservebeschaffung.

29. April 2015

In einer Auswertung der Systemregelungsqualität durch ENTSO-E erreicht die Schweiz das beste Ergebnis in Kontinentaleuropa. Die Regelungsqualität quantifiziert, wie gut und wie schnell ein Übertragungsnetzbetreiber Abweichungen von Produktion und Verbrauch vom geplanten Verlauf in seinem Regelblock ausgeglichen hat.

Die effiziente Beschaffung und ein angemessener Einsatz der Regelleistung durch Swissgrid haben zusammen mit anderen Faktoren zu diesem erfreulichen Ergebnis wesentlich beigetragen.

30. April 2015

Swissgrid präsentiert das «Strategische Netz 2025». Darin wird gezeigt, welche Netzbauprojekte in den nächsten zehn Jahren aus Sicht von Swissgrid nötig sind, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und das Netz für die Energiezukunft fit zu machen. Das Interesse ist gross – unter anderem besuchen über 400 Teilnehmende an nachfolgenden Veranstaltungen an der ETH Zürich und der EPFL die Referate und Podiumsdiskussionen zur nachhaltigen Netzentwicklung.

Weitere Informationen

30. April 2015

Swissgrid nimmt den 380-kV-Netzanschluss zum neuen Unterwerk Tierfehd des Pumpspeicherkraftwerks Linth-Limmern erfolgreich in Betrieb. Damit wird der Abschnitt Teil des Übertragungsnetzes von Swissgrid. Die termingerechte Fertigstellung wurde nicht zuletzt durch die gute Zusammenarbeit zwischen Ämtern, Behörden, Swissgrid und der Bauleitung von Axpo Power AG möglich gemacht.

Weitere Informationen

7. Mai 2015

Nach dem grossen Interesse am Pilotprojekt «Training Simulation Center» beschliesst Swissgrid, dieses nun definitiv umzusetzen. Im neuen Training & Simulation Center kann Swissgrid zukünftig Kurse zum Thema Betriebsführung von elektrischen Netzen anbieten. In den Simulationsszenarien wird die Zusammenarbeit im Normalbetrieb und bei Netzstörungen sowie im Netzwiederaufbau trainiert.

Weitere Informationen

26. Mai 2015

Gemeinsam mit Vertretern des Kantons Aargau, der Stadt Aarau und zahlreichen Gästen feiern Credit Suisse und Swissgrid den Spatenstich für den neuen Swissgrid-Hauptsitz. Viele Swissgrid Mitarbeitende nutzen die Gelegenheit, um sich mit dem Projekt und dem neuen Standort vertraut zu machen. Das Bürogebäude in Aarau wird von der Credit Suisse Anlagestiftung gebaut. Der Bezug ist für Ende 2017 geplant und führt die heutigen Standorte Frick und Laufenburg zusammen, was ein wichtiger Schritt in der Swissgrid Unternehmensentwicklung sein wird.

Weitere Informationen

3. Juni 2015

Das Bundesamt für Energie stellt in Zusammenarbeit mit dem Kanton Tessin, Swissgrid, Azienda Elettrica Ticinese (AET) und den SBB an zwei öffentlichen Informationsveranstaltungen die Sachplanverfahren SÜL 106 Airolo – Lavorgo sowie SÜL 109 All’Acqua – Maggiatal – Magadino vor. Bei den Informationsveranstaltungen erläutern Swissgrid und die Projektpartner ausserdem die Grundlagen der «Neuordnungsstudie zum Hoch- und Höchstspannungsnetz», anhand der die beiden Sachplanverfahren entwickelt wurden.

Weitere Informationen

22. Juni 2015

An der ordentlichen Generalversammlung des Schweizer Stromnetzbetreibers Swissgrid werden alle Anträge des Verwaltungsrates gutgeheissen. Für das Geschäftsjahr 2014 wird eine Dividende von insgesamt 13 Millionen Franken ausbezahlt. Die bisherigen Verwaltungsräte werden in ihrem Amt bestätigt.

Weitere Informationen

2. Juli 2015

Während eines Tests zwischen Februar und April 2015 hat Swissgrid die Kapazitäten für den Import von Strom an der Nordgrenze deutlich erhöhen können. Das Ergebnis sind sinkende Preise für die Grenzkapazitäten und eine tendenzielle Angleichung an die Grosshandels-Strompreise des benachbarten Auslands. Gleichzeitig steigt damit aber auch die Versorgungssicherheit der Schweiz. Im Rahmen der Umsetzung des «Strategischen Netzes 2025» ist eine zusätzliche Ausweitung der Transportkapazität zwischen der Schweiz und den nördlichen Grenzen geplant.

Weitere Informationen

6. Juli 2015

Das ESTI erteilt einen grossen Teil der Bewilligungen für den Bau der Leitung zwischen dem Pumpspeicherwerk Nant de Drance und Martigny. Diese neue 380-kV-Leitung ist für den Abtransport der im Pumpspeicherkraftwerk Nant de Drance erzeugten Energie unerlässlich. Das Kraftwerk soll 2018 in Betrieb genommen werden. Die Bauarbeiten der neuen 380-kV-Leitung wurden gestartet.

Weitere Informationen

19. August 2015

Der Stern von Laufenburg wird in die Zukunft geholt: anstatt bisher über eine 220-kV-Freiluftschaltanlage werden die Übertragungsnetze aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz neu in einer modernen GiS (Gasisolierte Schaltanlage) verbunden. Diese findet auf gerade mal 5% der Fläche der alten Anlage Platz und geht schrittweise bis 2017 in Betrieb. Die alte 220-kV-Schaltanlage wird danach rückgebaut.

Weitere Informationen

3. September 2015

Pierre-Alain Graf verlässt Swissgrid. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Übertragung der Höchstspannungsnetze sowie der strategischen und organisatorischen Neuausrichtung des Unternehmens entscheidet er sich für eine berufliche Neuorientierung. Pierre-Alain Graf war seit 2008 bei Swissgrid und seit 2009 Chief Executive Officer. Per sofort übernimmt Yves Zumwald interimistisch die Leitung des Unternehmens.

Weitere Informationen

10. September 2015

Für die Kampagne «Strategisches Netz 2025» gewinnt Swissgrid den Corporate Communications Award. Die Kampagne ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch technisch komplexe und politisch beladene Themen einer breiten Zielgruppe nähergebracht werden können. Das Kommunikationsprojekt von Swissgrid wurde sowohl von nationaler als auch internationaler Seite als Vorbild gelobt.

Weitere Informationen

24. September 2015

Das Plangenehmigungsdossier zum Netzbauprojekt Bickigen-Chippis ist beim ESTI eingereicht. Nun geht es darum, die durch den Leitungsbau betroffene Bevölkerung in den Kantonen Bern und Wallis entsprechend zu informieren. Swissgrid führt dazu mehrere Informationsanlässe vor Ort durch.

Weitere Informationen

29. September 2015

In verschiedenen Informationsveranstaltungen in Visp informiert Swissgrid über die anstehenden Netzbauprojekte im Oberwallis. An der danach folgenden Foire du Valais im Oktober ist Swissgrid mit einem Messestand vertreten: nun stehen die Netzprojekte im Unterwallis im Fokus. Eine wichtige Botschaft ist unter anderem der Rückbau von Leitungen – dank neuer Streckenführung und Bündelung von Leitungen werden im Wallis zukünftig insgesamt 90 Kilometer weniger Leitungen vorhanden sein. Die Netzbauprojekte sind unumgänglich, weil nach der Inbetriebnahme des Pumpspeicherkraftwerks Nant de Drance der Strom abtransportiert werden muss.

Weitere Informationen

2. Oktober 2015

Das BFE bewilligt die Zusammenlegung der Hochspannungsleitungen zwischen Attinghausen und Altdorf. Die heute separat verlaufenden Leitungen von Swissgrid und SBB können auf einem gemeinsamen Leitungstrassee gebündelt werden. Damit werden Siedlungs- und Gewerbegebiete im Urner Talboden massiv entlastet – ein Wirtschaftsraum von mehr als 100'000 m² Fläche wird neu nutzbar.

Weitere Informationen

21. Oktober 2015

Der Verwaltungsrat von Swissgrid beschliesst die Übernahme weiterer Übertragungsnetzanlagen per 4. Januar 2016 und wird den Aktionären die dafür notwendige Kapitalerhöhung vorschlagen. Zudem verabschiedet der Verwaltungsrat die Umsetzung der geplanten Bewertungsanpassung der zum 5. Januar 2015 übernommenen Netzanlagen. Die entsprechenden Statutenänderungen werden im Dezember 2015 durch den Bundesrat genehmigt.

Weitere Informationen

30. Oktober 2015

Swissgrid nimmt das neue Fahrplanmanagement-System für die Regelzone Schweiz erfolgreich in Betrieb. Das neue System löst das seit zehn Jahren betriebene ET3000 ab. Die Day-Ahead-, Intraday- und Post-Scheduling-Prozesse können alle erfolgreich durchgeführt werden. Das System läuft seit der Einführung stabil und hat eine gute Performance. Dies erlaubt zudem eine schnelle, sichere und kostengünstige Anpassung der Funktionalität an das sich ständig ändernde schweizerische und europäische Umfeld.

3. November 2015

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg und weiteren Partnern aus der Branche bietet Swissgrid ab November 2015 zum ersten Mal in der Schweiz eine zertifizierte praxisorientierte Fachausbildung für System-Operateure an. Dies vor dem Hintergrund, dass diese in einem komplexen Umfeld, häufig unter Zeitdruck, immer die richtigen Entscheidungen treffen müssen.

Weitere Informationen

10. November 2015

Swissgrid erwirbt eine Beteiligung am Aktienkapital der Holding des Gestionnaires de Réseau de Transport d’Electricité (HGRT). Die Holding ist im Eigentum europäischer Netzbetreiber und bündelt über eine 49%-Beteiligung deren Einfluss auf die führende Spotbörse für Strom in Zentral- und Westeuropa EPEX SPOT. Swissgrid nimmt damit in den Verwaltungsräten von HGRT und EPEX SPOT Einsitz.

Weitere Informationen

2. Dezember 2015

Swissgrid schätzt die aktuelle Netzsituation und die Energieversorgung für den Winter 2015/16 als angespannt ein. Die Energiereserven sind aufgrund einer Verkettung besonderer Umstände knapp. Durch den Ausfall der Kernkraftwerke Beznau 1 und 2 fehlt ein grosser Teil an Bandenergie im 220-kV-Netz, welche hauptsächlich aus Schweizer Speicherseen ersetzt werden muss, da der Stromimport nur beschränkt zur Kompensation genutzt werden kann. Erschwerend kommt hinzu, dass die Speicherseen im Vergleich zum langjährigen Mittel unterdurchschnittlich gefüllt sind.

Weitere Informationen

10. Dezember 2015

An der ausserordentlichen Generalversammlung der Swissgrid AG vom 10. Dezember 2015 stimmten die Aktionäre den Anträgen des Verwaltungsrats im Zusammenhang mit der Erhöhung des Aktienkapitals zur Übernahme weiterer Anlagen per 4. Januar 2016 zu. Die dafür notwendigen Statutenänderungen wird am 18. Dezember vom Bundesrat genehmigt.

Weitere Informationen

16. Dezember 2015

Swissgrid publiziert ein Konsultationsdokument mit Vorschlägen für ein neues Marktdesign. Diese sind in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Marktteilnehmern entwickelt worden und gehen auf die anstehenden Veränderungen im Strommarkt ein, insbesondere im Hinblick auf die Energiewende. Der Markt muss angesichts dieser Veränderungen weiter entwickelt und effizienter gestaltet werden. Die Vorschläge von Swissgrid werden in einem Konsultationsprozess mit der Branche diskutiert.

Weitere Informationen