DE | FR | EN

AET: Zusammenarbeit im Tessin und darüber hinaus

«Das Tessin ist für die Schweiz enorm wichtig – als Portal für Verkehr, aber auch für Elektrizität. Eine gute Zusammenarbeit mit Swissgrid ist deswegen unabdingbar.»
Roberto Pronini, CEO AET
image/svg+xml

Strom für das Tessin

Die Azienda Elettrica Ticinese (AET) ist als Verteilnetzbetreiber für das gesamte Tessin in Sachen Strom erster Ansprechpartner. Die AET wurde 1958 gegründet. Sie besitzt, unterhält und betreibt heute 6 Wasserkraftwerke und zahlreiche Photovoltaik-Anlagen im Tessin.

AET-Gruppe in Zahlen (2014)

Gemeinsam im Tessin und darüber hinaus

Swissgrid und AET setzen nicht nur Netzbauprojekte im Tessin gemeinsam um. AET ist auch Lieferant von Systemdienstleistungen und arbeitet mit Swissgrid zusammen im Rahmen der Verfügbarkeitsplanung, als Bilanzgruppe beim Fahrplanmanagement sowie im laufenden Betrieb bei Schaltungen und Netzeingriffen.

Besonders aktuell ist die Zusammenarbeit zwischen Swissgrid und AET im Rahmen des Ausbaus der Stromleitung zwischen Airolo und Lavorgo von 220 kV auf 380 kV. Dieser Ausbau ist für die Fertigstellung des 380-kV-Netzes auf nationaler und internationaler Ebene von hoher strategischer Bedeutung. Die neue Leitung wird die wichtige Ost-West-Achse zwischen Chamoson (VS) und Lavorgo ergänzen, einen Transportweg für die im Maggiatal erzeugte Wasserkraft schaffen und die Versorgungssicherheit im Tessin erhöhen. Ausserdem wird die Übertragungskapazität Nord-Süd ausgebaut.

Instandhaltung des Übertragungsnetzes

Neben den Netzbauprojekten im Tessin ist Swissgrid auch für die Instandhaltung des Übertragungsnetzes in der Region verantwortlich. Vom Qualitätsmanagement bis zur Planung, Koordination und Überwachung der Arbeitseinsätze von Dienstleistern mit entsprechenden Sicherheitsmassnahmen sorgen die Teams vor Ort dafür, dass der Strom heute und morgen fliesst. Um alle Netzanlagen flexibel, effizient und nachhaltig bewirtschaften zu können, hat Swissgrid in der gesamten Schweiz verschiedene Regionalstützpunkte aufgebaut. Einer davon befindet sich im Tessin – und profitiert von der guten Verständigung zwischen AET und Swissgrid.

Mehr Informationen zur Instandhaltung

Entwicklungen im Bereich Systemdienstleistungen

Neben der Übertragung von Energie erbringt Swissgrid weitere Dienste, die für die Elektrizitätsversorgung von grosser Bedeutung sind: dazu gehören die Systemdienstleistungen, deren grösster Kostenblock die Beschaffung von Regelleistung ausmacht.

Swissgrid hatte das Ziel, die Kosten für die Regelleistung zu verringern. Dafür hat sie einen Markt geschaffen, auf dem die benötigte Regelenergie bezogen werden kann. Mittels verschiedener Impulse konnte Swissgrid den Preis solcher Systemdienstleistungen massiv senken, unter anderem durch Anpassungen der Produktpalette, durch die Öffnung des Marktes für internationale Teilnehmer sowie durch die Einführung von Regelenergie-Pools.

Mehr Informationen zu Systemdienstleistungen